Bitte warten …

Continue shopping
View cart & checkout
Continue shopping
View cart & checkout

Wichtige Information: Unsere Produktion ist voll ausgelastet. Alle Lieferzeiten verlängern sich aktuell um 4 Arbeitstage.
Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Zertifikate bei Better-Shirts.de

Bio-T-Shirts und Zertifikate

Bei Better-Shirts.de werden ausschließlich zertifizierte Bio-T-Shirts und Bio-Textilien verarbeitet. Auch die Öko-Druckfarben werden von unabhängigen Einrichtungen geprüft und zertifiziert. So gewährleisten wir eine absolute Transparenz und genügen den höchsten Ansprüchen in Bio/Öko, Nachhaltigkeit und Fairness.

Fair Wear Foundation

Faire Bio-T-Shirts von Mitgliedern der Fair Wear Foundation

Wer ist die Fair Wear Foundation?

Das Ziel der Fair Wear Foundation ist die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie - besonders in der Fertigung in Fernost. Wohingegen in der freien Marktwirtschaft oft nur der Preis entscheidet, legt die Fair Wear Foundation den Grundstein für ethisch korrekte Arbeitsbedingungen.

Die Fair Wear Foundation (FWF) ist eine internationale Verifizierungsinitiative, die sich für ein besseres Leben von Arbeiterinnen und Arbeitern - vom Baumwollpflücker bis zur Näherin - auf der ganzen Welt einsetzt. Fair Wear kooperiert eng mit Unternehmen, die Kleidung und andere genähte Produkte herstellen und Verantwortung für ihre Zulieferkette übernehmen wollen.

Das oberste Ziel der Fair Wear Foundation sind gute Arbeitsbedingungen.

Die Zertifizierungsstelle überprüft die erzielten Verbesserungen der Unternehmen, mit denen sie zusammenarbeitet. Durch einen aktiven Wissensaustausch, sozialen Dialog und die Stärkung der industriellen Beziehungen garantiert die Fair Wear Foundation die Effektivität der von den Partner-Unternehmen getroffenen Maßnahmen.

Die Fair Wear Foundation ist unabhängig und glaubwürdig.

Unternehmensverbände, Gewerkschaften und Nichtregierungsorganisationen (NGO) leiten die Fair Wear Foundation. Durch eine enge Zusammenarbeit mit anderen Initiativen werden Mehrfachauditierungen vermieden und Arbeitsverhaltenskodizes auf einen gemeinsam Stand gebraucht.

Fair Wear Foundation Arbeitsrichtlinien:

Keine Zwangsarbeit
Keine Diskriminierung am Arbeitsplatz
Keine Kinderarbeit
Vereinigungsfreiheit und das Recht auf kollektive Verhandlungen
Existenzsichernde Löhne
Keine überlangen Arbeitszeiten
Sicheres und gesundes Arbeitsumfeld
Ein rechtsverbindliches Arbeitsverhältnis

OEKO-TEX Logo

Zertifizierte Bio-T-Shirts mit ÖKO-TEX Zertifikat

ÖKO-TEX Standard 100

Textiles Vertrauen ist das Versprechen der ÖKO-TEX Gemeinschaft. Unabhängige Schadstoffprüfungen nach ÖKO-TEX Standard 100 kennzeichnen seit 1992 gesundheitlich einwandfreie Bio-T-Shirts und Bio-Textilien.

Was leistet ÖKO-TEX?

Der ÖKO-TEX Kriterienkatalog ist der erste einheitliche und wissenschaftlich begründete Maßtab für die Kontrolle und Identifikation möglicher Schadstoffe in Bio-Textilien. Dies ist gerade in der Textilindustrie von Bedeutung, da global und arbeitsteilig gefertigt wird.

Das ÖKO-TEX Zertifikat und Label kennzeichnet geprüfte, hautfreundliche Bio-T-Shirts und Bio-Textilien - auch für Kleinkinder und Babys.

Wer steckt hinter ÖKO-TEX?

Der ÖKO-TEX Standard 100 wurde vom ÖTI (Österreichische Textil-Forschungsinstitut) und vom deutschen Forschungsinstitut Hohenstein entwickelt. Heute abreitet ein Zusammenschluss von 16 internationalen Textilforschungsinstitutionen in über 60 Ländern für den ÖKO-TEX Standard 100.

Grundelemente des ÖKO-TEX Standard 100

Folgende Bausteine bilden das einheitliche Sicherheitsmaßstab zur Schadstoffbewertung von Bio-T-Shirts:


Global einheitliche und wissenschaftlich begründete Prüfkriterien.
Textil- und humanökologisch relevante Prüfkriterien.
Jährliche Neubewertung der geprüften Grenzwerte.
Prüfung und Zertifizierung durch unabhängige Prüfinstitutionen.
Kontrolle aller Wertschöpfungsstufen eines Bio-T-Shirts - vom Rohstoff bis zum fertigen Bio-T-Shirt.
Betriebliches Qualitätsmanagement in den geprüften Unternehmen.
Firmen-Audits und Unterstützung der betrieblichen Qualitätssicherung.
Ständige Prüfung der eingehaltenen Standards durch Stichproben im Markt und in den Betrieben.

Was verspricht das ÖKO-TEX Label?

Die Prüfkriterien des ÖKO-TEX Standard 100 gehen weit über die gesetzlich festgelegten Grenzwerte hinaus. Eine vollständige Liste aller Grenzwerte finden Sie auf oeko-tex.com.

1) Bio-T-Shirts mit ÖKO-TEX Zertifikat enthalten keine gesetzlich verbotenen Substanzen wie z.B. krebserregende Farbstoffe. 2) Bio-T-Shirts mit ÖKO-TEX Zertifikat sind streng geprüft auf Einhaltung der gesetzlich reglementierten Chemikalien wie Formaldehyd, Weichmacher, Schwermetalle oder Pentachlorphenol. 3) Bio-T-Shirts mit ÖKO-TEX Zertifikat enthalten keine - nach derzeitigem Wissenstand - gesundheitlich bedenkliche Substanzen, die jedoch gesetzlich noch nicht reglementiert oder verboten worden sind. Als Beispiel werden Pestizide, allergisierende Farbstoffe oder zinnorganische Verbindungen genannt.


Bio-T-Shirts mit ÖKO-TEX Zertifikat erfüllen Kriterien wie Farbechtheit und hautfreundlicher pH-Wert.

Carbon Trust Label

Bio-T-Shirts mit 90% reduziertem CO2-Fußabdruck

Carbon Trust Standard

Alle Bio-T-Shirts von Earth Positive wurden vom Carbon Trust nach dem PAS2050 Standard zertifiziert. Der Hersteller der Earth Positive Bio-T-Shirts und Bio-Textilien arbeitet seit 2007 mit Carbon Trust zusammen und konnte den CO2 Footprint um ca. 90% reduzieren.

Was ist der Carbon Trust Standard?

Der Carbon Trust Standard ist die weltweit führende Prüfstelle für die Auswirkungen unternehmerischen Handelns auf eine nachhaltige Umwelt. Der Carbon Trust Standard hilft Unternehmen Ihren Footprint zu messen, zu managen und zu reduzieren. Die Eingriffe und Auswirkungen auf die Umwelt werden anhand den folgenden drei Indikatoren gemessen:


Energieverbrauch und CO2 Emission (Treibhausgase)
Abfallverwertung und Entsorgung
Wasserverbrauch und -management


Der Carbon Trust Standard ist von United Kingdom Accreditation Services (UKAS) nach ISO 14065:2007 zertifizierte Prüfstelle zum Nachweis der emittierten Treibhausgase nach PAS 2050.

Was ist im CO2 Footprint enthalten?

Die Carbon Trust Produktzertifzierung bietet einen unabhängigen und möglichst genauen Wert der Summe aller ausgestoßenen Treibhausgase (CO2 Emission) im kompletten Produktlebenszyklus - von der Herstellung bis zur Entsorgung.

SOIL Label

Bio-T-Shirts von SOIL Association zertifiziert

Was ist SOIL?

Die SOIL Association wurde bereits 1946 von einer Gruppe Landwirten und Wissenschaftlern. die den direkten Zusammenhang zwischen Agrarkultivierung und Landwirtschaft und der Gesundheit von Pflanzen, Tieren, Menschen und Umwelt entdeckten.

Heute ist SOIL eine der größten NGO (Nichtregierungsorganisation) Großbritanniens für gesunde und nachhaltige Landbewirtschaftung.

Was macht die SOIL Association?

Im Bereich Organic Textiles und Bio T-Shirts zertifiziert SOIL Textilhersteller nach strengen Richtlinien. Bio-T-Shirts, die das SOIL ORGANIC Label tragen enthalten keine Schadstoffe oder Allergene. Die Bio-Baumwolle ist gentechnisch nicht verändert und beim Anbau werden keine schädlichen Pestizide eingesetzt. Darüber hinaus werden auch die Sozialstandards in den Fabriken geprüft und zertifiziert.

OCS Label

Bio-T-Shirts mit OCS Zertifikat

Organic Content Standard

Der Organic Content Standard wird von Textile Exchange entwickelt. Der bisher gültige Standard OE100 und OE Blended wurden zusammengefasst und als OCS fortgeführt. Der neue Standard OCS ist nicht mehr nur auf Bio-Baumwolle begrenzt, sondern lässt jegliche biologisch zertifizierte Naturmaterialien zu.

Was beinhaltet der Organic Content Standard?

Der OCS ermöglicht eine Überwachung der Inhalte von biologisch angebauten Materialien in einem Endprodukt. Die Zertifizierung nach OCS gewährleistet die Nachvollziehbarkeit der Bio-Baumwolle in fertigen Produkten. Der OCS gilt als Vorstufe zur Erlangung weiterer Zertifikat.

Was beachtet der Organic Content Standard ausdrücklich nicht?

Der OCS enthält keine Anforderungen an Produktionsprozesse oder den Einsatz von Chemikalien. Auch die Sozialverträglichkeit wird nicht explizit aufgeführt und geprüft. Hierfür sind andere Zertifikate (siehe oben) erforderlich.